Aktuelles aus der öffentlichen Verwaltung: Mehr als 3.000 Teilnehmer nahmen an den Exklusiven Abenden für den öffentlichen Dienst teil; 28.01.2013

Sie kennen das beste Konto für Beamte und den öffentlichen Dienst? >>>Hier erfahren Sie mehr zum Bezügekonto der Beamtenbank (BBBank)


Zur Übersicht aller Meldungen aus dem öffentlichen Dienst

Aktuelles aus dem öffentlichen Sektor

Mehr als 3.000 Teilnehmer nahmen an den Exklusiven Abenden für den öffentlichen Dienst teil

Vergangenen Herbst hat die BBBank bereits im 4. Jahr ihre Kunden mit Bezügekonto zu den Exklusiven Abenden für den öffentlichen Dienst eingeladen. Das Interesse an den Abenden war dieses Mal riesengroß. Fast alle 11 Veranstaltungen waren ausgebucht.

Neben Kunden mit Bezügekonto und Interessierten aus dem öffentlichen Dienst nahmen auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Debeka teil und konnten sich so ein Bild über die BBBank machen.

Den besten Besuch konnte man in Koblenz und in Karlsruhe verzeichnen. In Koblenz fanden 500 Personen den Weg in die Hauptverwaltung der Debeka und freuten sich dort auf die Rede eines gut gelaunten Dr. Klaus Kinkel. Der einstige Vizekanzler und Bundesaußenminister a.D. streifte fast alle wichtigen politischen Felder.

Den Rekordbesuch aller Abende für den öffentlichen Dienst gab es am Sitz der BBBank in Karlsruhe. Das vollbesetzte Konzerthaus bildete mit 800 Personen eine imposante Kulisse. Sie erlebten einen wortgewandten Bundesarbeitsminister a. D. Dr. Norbert Blüm. Seine Rede "über ein gutes Leben" war gespickt mit Höhepunkten und fand immer wieder lebhaften Applaus.

Kein Wunder, dass sich der Vorstandsvorsitzende der BBBank, Prof. Wolfgang Müller über die gute Resonanz an den Abenden sichtlich zufrieden zeigte. Er hob in seiner Rede das Engagement der BBBank im öffentlichen Dienst hervor und warb vor den Zuhörern für die "Mitglieder-Mehrwert-Politik" des Bankhauses. Der Bankvorstand begrüßte Gäste aus den Gewerkschaften, Kunden der BBBank sowie die zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Debeka.

Kein geringerer als der Vorstandschef der Debeka, Generaldirektor Uwe Laue, sprach über das Thema "Gesundheit und der öffentliche Dienst" und hob dabei hervor, dass die Debeka mit 2,2 Mio. vollversicherten Personen der Marktführer in der Privaten Krankenversicherung sei. Mit 1,8 Mio. versicherten Beamten nimmt die Debeka im öffentlichen Dienst eine Ausnahmestellung ein. 16.000 Mitarbeiter, davon 2.100 in Ausbildung, kümmern sich in 1.200 Orten um 6,5 Mio. Kunden. Laue wies daraufhin, dass der Erhalt des dualen Gesundheitssystems in Deutschland den Wettbewerb sichere und maßgeblich zum hohen Standard des deutschen Gesundheitssystems beitrage.

Die wichtigsten Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst gehören dem Deutschen Beamtenwirtschaftsring an, dessen Geschäftsführer Uwe Tillmann in seiner Rede die innovative Kraft der einst von Beamten gegründeten Selbsthilfeeinrichtungen hervorhob. "Tradition bricht Trend" brachte es Tillmann auf den Punkt. Tradition habe mit Herkunft zu tun und deshalb seien die Unternehmen besonders glaubwürdig, die diese Werte in der Gegenwart leben.

Beim Thema "Gesundheit" war es für Achim Hoffmann, dem Direktor öffentlicher Dienst der BBBank naheliegend, die diesjährigen Abende gemeinsam mit der Debeka durchzuführen. Hoffmann lobte die Debeka in höchsten Tönen und hob dabei hervor, in welcher Weise die Debeka sich dem öffentlichen Dienst verbunden fühlt.

Im Frühjahr finden noch drei Exklusiven Abende für den öffentlichen Dienst statt. Noch stehen die genauen Termine für Düsseldorf, Hamburg und Kiel nicht fest. Wenn Sie dabei sein wollen, können Sie sich über die Website der BBBank anmelden.


 

mehr zu: Aktuelles
Startseite | Kontakt | Impressum
www.der-oeffentliche-sektor.de © 2017